Übungspuppe konnte übergeben werden

Ein 70 kg schwerer Dummy wurde für realistische Personenrettungsszenarien beschafft

Förderverein übergibt Übungspuppe

Im Frühjahr 2021 konnte Uli Thiel, Vorsitzender des Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß e.V., der Löscheinheit Vettelschoß eine schon lange benötigte Übungspuppe übergeben. Zur realistischen Darstellung von Personenrettung gehört sinnvollerweise eine entsprechend große und schwere Person. Da je nach Bedingungen und Gefährdungslage nicht immer ein „echter“ Mensch die verletzte Person simulieren kann, werden hierzu Puppen in Realgröße verwendet. Diese Modelle haben allerdings oft nur ein geringes Gewicht. Für eine  Übungslage ist es wichtig, dass das Gewicht möglichst nahe an dem tatsächlichen Gewicht eines Erwachsenen liegt. Der übergebene professionelle Simultant hat ein Gewicht von 70kg und fordert die Retter entsprechend heraus. Um die Puppe ordentlich lagern und zum Übungsort schaffen zu können, wurde dazu noch eine robuste Schwerlasttragetasche beschafft.
Daneben übergab der Förderverein noch 4 Blindmasken, die bei Übungen über die Atemschutzmasken gezogen werden, um schlechte Sicht in einem verrauchten Raum zu simulieren.  So kann die Einschränkung der Sicht bei einer Übung, auch ohne Nebelmaschine, einigermaßen realistisch für die Atemschutzgeräteträger dargestellt werden.
 
Wehrführer Mario Piovesan nahm die Materialien gemeinsam mit seinem Vorgänger Martin Homscheid und dem stellv.Wehrführer Andre Momm dankend an.
X