Unser Gerätehaus

Seit 2002 | Auf der Höhe 51, 53560 Vettelschoß

Das heutige Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Vettelschoß befindet sich, einsatztaktisch günstig gelegen, am höchsten Punkt der Ortsgemeinde Vettelschoß auf der Linzer Höhe an der K19 / Michaelstraße, Ortsausfahrt zur Nachbargemeinde St. Katharinen und der vielbefahrenen Landesstraße L254.

Es teilt sich in zwei Stockwerke auf und ist im Erdgeschoss in Schwarz- und Weißbereich aufgeteilt.

Der Schwarzbereich umfasst die Fahrzeughalle mit insgesamt 3 Fahrzeugstellplätzen und angrenzenden Lagerflächen der verschiedenen Rollcontainer zur Bestückung des MZF 2 je nach Einsatzstichwort. Des weiteren befinden sich hier Umkleideraum, Werkstatt der Vettelschoßer Feuerwehrgerätewarte, Haustechnik und das VG-Wasch-Center zur Reinigung und Trocknung der Einsatzbekleidung der Feuerwehren der beiden Verbandsgemeinden Linz und Bad Hönningen.

Den angrenzenden Weißbereich mit großem Schulungsraum, Küche, Abstellräumen, kleinem Besprechungsraum sowie Toiletten- und Duschanlagen erreicht man durch einen angrenzenden Flur. Den Schulungsraum ergänzt eine durch den Förderverein finanzierte Außenterrasse.

Im Obergeschoss befinden sich das Büro der Wehrführung, das Büro des VG-Feuerwehr-Systemadministrators und die zentrale Kleiderkammer der Verbandsgemeinde Linz am Rhein. Zusätzlich sind hier weitere Kleinteillagerflächen untergebracht.

Standort der Feuerwache

Informationen zur Ortsgemeinde

Die Gemeinde Vettelschoß liegt im Norden von Rheinland-Pfalz auf 178 – 360 m NN und gehört zur Verbandsgemeinde Linz im Kreis Neuwied. Im 3600 Einwohner zählende Ort sind verschiedene Industriebetriebe, wie zum Beispiel die Fa. Birkenstock angesiedelt. Die Ortsfeuerwehr Vettelschoß ist eine von 9 Feuerwehr-Einheiten der Verbandsgemeinde Linz am Rhein. Die Verbandsgemeinde hat ca. 19000 Einwohner und erstreckt sich vom Rhein (55 m NN) bis auf die Westerwaldhöhen (370 m NN). Das rheinische Mittelgebirge rund um Vettelschoß am südlichen Rand des Siebenbebirges zeichnet sich durch Berg und Tallagen aus, was die Anfahrt der Wehren aus dem Rheintal deutlich erschwert.

Bonn, Siegburg, Neuwied und Bad Neuenahr-Ahrweiler liegen jeweils etwa 30 km entfernt. Nach Köln und Koblenz sind es ca. 55 km.

X