Fahrzeugbrand klein

Fahrzeugbrand klein

Einsatznummer: 017/2021
Datum: 17 Juli, 2021
Alarmzeit: 14:23 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 33 Minuten
Alarmierungsart: FME, SMS
Einsatzstichwort: B1.03
Einsatzmeldung: Fahrzeugbrand klein
Einsatzort: L 251 Linz -> St. Katharinen
Mannschaftsstärke: Teilalarm
Fahrzeuge: TLF 16/45, MZF 2
Weitere Kräfte: FEZ Linz, FW Linz am Rhein, FW St. Katharinen


Einsatzbericht:

In einem Rettungswagen, der im Hochwassergebiet in Ahrweiler im Einsatz war, sind Gasflaschen explodiert. die Einsatzkräfte retteten die Insassen aus den Flammen im Wagen.

Das Fahrzeug aus Mainz sollte am Samstag zwei demenzkranke Senioren aus dem Ahrweiler Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz ins Krankenhaus nach Linz bringen, als starker Rauch aus dem Motorraum kam.

Wie die Polizei mitteilte, stoppte der Notarzt das Fahrzeug. Wenig später schlugen Flammen aus dem Motorraum, und der Rettungswagen begann zu brennen. „Geistesgegenwärtig und todesmutig“ hätten der Notarzt und die 24 Jahre alte Rettungssanitäterin die Senioren aus dem völlig verrauchten Wagen gerettet. „Hierbei hob die 24-jährige die nicht gehfähige Seniorin kurzerhand hoch und trug sie aus dem Fahrzeug.“

Insassen nicht verletzt

Die Rettungssanitäterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Senioren wurden nicht verletzt. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Ursache für den Brand. Wegen der enormen Hitze seien zahlreiche Sauerstoffflaschen im Wagen explodiert – die Löscharbeiten gestalteten sich deshalb schwierig.
Bericht: T-Online

Alle Einsätze