Hilfskonvoi aus der Verbandsgemeinde Linz am Rhein bringt Hilfsgüter an die Grenze zur Ukraine

Seit Mittwochabend sind die Kameraden unterwegs in das 1.400 km entfernte Grenzgebiet zur Ukraine.
Hilfskonvoi, Ukraine, Hilfsgüter, Hilfe, Hilfe für die Ukraine, Hilfskonvoi in die Ukraine, Hilfsgüter für die Ukraine, Humanitäre Hilfe, Überörtlich, Feuerwehr Vettelschoß, Vettelschoß, Vettelschoss, Freiwillige Feuerwehr Vettelschoß, FFV, www.feuerwehr-vettelschoss.de, Einsatz, Stand with Ukraine

#Hilfskonvoi aus der Verbandsgemeinde Linz am Rhein machte sich auf den Weg in Richtung Ungarn bis kurz vor die Grenze zur Ukraine. Mit dabei war unser Mehrzweckfahrzeug besetzt mit 2 Kameraden unserer Einheit sowie ein Mannschaftstransportfahrzeug des Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz und Kräfte der Landesfeuerwehr und Katastrophenschutzakademie Rheinland-Pfalz. Den Kameraden stand eine Strecke von knapp 1.400km bevor.

Start des Hilfskonvois war am Mittwochabend 16.03.2022 um 21:30 Uhr am Feuerwehrhaus Vettelschoß. Die Fahrt verlief über Frankfurt Richtung Passau über Österreich durch Linz und Wien. Danach ging es weiter über die Grenze Ungarns nach Budapest und dann anschließend Richtung Grenzgebiet der Ukraine. Geplante Ankunft im Grenzgebiet war Donnerstagabend der 17.03.2022 gegen 18:00 Uhr. Nach Ankunft wurden die Hilfsgüter übergeben und die direkte Rückfahrt aus dem Grenzgebiet begonnen.

Knapp 4 Stunden später erreichten Mannschaft und Gerät wieder die Region um Budapest. Die sehnlichst erwartete Frühstückspause konnte gegen 8 Uhr bereits kurz vor der deutschen Grenze eingelegt werden. Am Freitagnachmittag erreichten die beiden Fahrzeuge das heimische Rheinland, sodass der Konvoi aufgelöst werden konnte. Gegen 17 Uhr trafen dann die beiden Vettelschoßer Feuerwehrleute Mario und Daniel wohlbehalten wieder am heimischen Feuerwehrgerätehaus in Vettelschoß ein, wo sie von einigen Kameraden herzlich empfangen und beim Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft des MFZ 2 tatkräftig unterstützt wurden.

Müde, aber auch Stolz über diese gelungene, unmittelbare Hilfeleistung, ging es für die beiden Jungs ohne Umwege ins Bett.

Herzlichen Dank im Namen der Kameraden der Feuerwehr Vettelschoß und natürlich der gesamten Feuerwehr VG Linz!

 

Update 17.03.22 – 05:52 Uhr
Der Hilfskonvoi ist kurz vor Wien und legt eine kurze Pause ein.

Update 17.03.22 – 08:26 Uhr
Die Kollegen erreichen Eisenstadt in Österreich kurz vor der Grenze zu Ungarn. Über 900 km sind schon an Fahrstrecke erreicht. Den Jungs stehen noch 500 km bevor.

Update 17.03.22 – 15:45 Uhr
Nach 18 Stunden fahrt haben Sie fast das Ziel erreicht. Noch knapp 60 km sind es bis zum Zielpunkt, aktuell sind die Kameraden bei Nyíregyháza (Ungarn) und haben schon 1.362 km hinter sich gelassen.

Update 17.03.22 – 16:45 Uhr
Im Grenzgebiet angekommen, nicht mehr weit bis zum Ziel muss der Konvoi erstmal stehen bleiben. Das Militär kontrolliert den Hilfskonvoi und hält Rücksprache mit dem Konsulat in Düsseldorf. Nach ca. 20 min ging es weiter Richtung Zielort.

Update 17.03.22 – 17:30 Uhr
Das Ziel wurde nach genau 20 Stunden erreicht. Die Hilfsgüter werden jetzt übergeben. 

Update 17.03.22 – 19:45 Uhr
Die Hilfsgüter sind abgeladen und die Heimreise wird angetreten.

Update 18.03.22 – 00:30 Uhr
Die Kollegen befinden sich kurz vor Budapest.

Update 18.03.22 – 08:00 Uhr
Der Konvoi ist kurz vor der Grenze zu Deutschland und machen gerade eine kurze Pause um einen Fahrerwechsel durchzuführen.

Update 18.03.22 – 11:30 Uhr
Schon mehrere Kilometer auf der Deutschen Autobahn, rückt das Ziel immer näher. Etwaige Ankunftszeit am Feuerwehrhaus Vettelschoß wird auf ca. 17-18 Uhr geschätzt. 

Update 18.03.22 – 17:00 Uhr
Unsere Kameraden haben die Heimat erreicht.

 

Weitere ausführlichere Informationen finden Sie in den folgenden Zeitungsartikeln:
-> Bericht NR-Kurier

 

Unterstützt durch:

Bilder: D. Lorscheid / M. Piovesan, Feuerwehr Vettelschoß / N. Friedrich, LFKA Koblenz
Text: A. Buslei / C. Bergner, Feuerwehr Vettelschoß

X